3-D Welten sind die Zukunft, aber nicht die von Second Life

von Rainer Wolf am 18. Dezember 2009 in Allgemein

Nach wie vor eine grauenhafte Grafik-Performance, immer noch keine Zugangsmöglichkeit über einen normalen Standard-Webbrowser und die Zugangsbeschränkung von maximal 100 Besuchern pro Insel machen die 3-D Welt Second Life einfach nicht massentauglich. Nach einem beispiellosen Expansions-Boom musste dies z.B. auch die größte deutsche Community in Second Life, das Apfelland erfahren (andere Communities sind bereits vor Monaten schon ganz verschwunden wie z.B. die Inselgruppe „Zweite Welt“). Von den ursprünglichen 60 Apfelland Inseln sind gerade mal eine Handvoll übrig geblieben. Vorbei die Zeiten des virtuellen Grundstücksverkaufs und monatlicher Landexpansion, das Apfelland strukturiert sich um. LindenLabs unkalkulierbare Preispolitik und ein extremst hoher Zeitaufwand zum managen einer virtuellen Community sind einfach nicht profitable für ein Unternehmen, bisher jedenfalls noch nicht. Statt dessen nutzt man jetzt im Apfelland die umfangreiche 3-jährige Erfahrung (Startschuss war im Dezember 2006!) im managen einer virtuellen 3-D Welt und geht neue Wege mit all diesen Erfolgen und auch lehrreichen Rückschlägen. Arik McAlpine, Begründer des Apfellandes ist überzeugt, dass die Zukunft des Internets dreidimensional ist, nur wird es wohl definitiv nicht die Welt von Second Life sein. Wenn jedoch die drei genannten Voraussetzungen in einer 3-D Welt erfüllt sind, nämlich der freie Zugang über einen normalen Webbrowser bei einer guten Performance und entsprechenden Publikumsdichte, dann werden wir schon in wenigen Jahren so selbstverständlich mit einem Avatar durch 3-D Welten reisen, wie heute schon durchs Internet mit unserem Safari- oder Firefox-Browser. Das wird keine 10 Jahre mehr dauern, eher 3…..

So fing alles an, die erste Apfelland SIM im 3-D Modell.

3 Jahre Apfelland - So fing alles an, die erste Ursprungs-Apfelland SIM von Dezember 2006 im 3-D Modell.

b ( 4 Kommentare… Schreiben einen! )

Jedermann1704 Dezember 19, 2009 um 19:08 Uhr

Spricht heute noch einer über Second Life?!
Ich habe seit Monaten nichts mehr davon gehört!

Antworten

SLer April 19, 2010 um 00:40 Uhr

Also SL kann sich mittlerweile sehen lassen, ich habe vor ca. einem jahr aufgehört dieses „spiel“ zu spielen..irgendwie kam ich auf die idee mir den neuesten client runterzuladen und siehe da, es hat sich enorm viel verändert, die qualität der welten haben sich enorm verbessert, die objekte, texturen, avatare schauen so ziemlich real aus und wenn man einen anständigen PC hat (SL ist ein echter hardwarefresser!) dann macht es umso mehr spass die ortschaften zu erkunden, ich persönlich liebe das bauen und kreiren in SL, alles andere ist geschmackssache.

Achja, leider gibt es zuviele leute in SL (vorallem die „Übersee-Fraktion“ die an realitätsverlust leidet und SL als viel mehr sieht…dementsprechend zuviel drama -.-

Antworten

Jeffrey August 21, 2010 um 11:46 Uhr

Woohoo wie ich das liebe im bog wird von einer handvoll sims gesprochen. Ähm Es ist nur noch die sandbox die besteht. Apfelland is mein zuhause ich habe da alles gelernt und und und Viele sl bekanntschaften gefunden die sogar teilweise RL worden. Apfelland war schon immer klasse. Aber hauptsächlich wird hier immer von geld geld geld gesprochen. Ich habe meine eigene Full region Und biete sie völlig umsonst an und ich zahle auch mein geld ein und habe keine gewinn mit der sim. Sondern Für mich ist es ein hobby. Wenn irgendwer stress schiebt weil er irgendwelche scripte an einen anhängt dann ist der support sofort zustelle. In denn letzt 2 jahren war es sinn los mal nach eine owner oder sonst was zufragen weil ja eh nie einer kam. Gewisse User die prims mit Pedofilen texturen aufgestellt haben wurden miss achtet und beleidigung etc etc. Wenn der support scheiße ist auf gut deutsch und kein schwein sich drum kümmert.Dann kann ich verstehen das kein mensch mehr auf apfelland sein. Und nur mal so am rande die sandbox ist immer noch proppen voll trotz das die sim alle 5 minuten ge crasht wird. Naja Und zum thema grafik Wer denn neuen Emerald oder SL 2.0 Viewer hat. Wird bemerken das sl Eine bomben grafik hat mitlerweile. Nur leider kann man sl nicht wie ein wow 12 gb groß machen und gut ist. Sondern wenn man alles laden müsste würde man bei mehrein hundert terrabyte raus kommen. Zum thema Region und soweiter 100 leute begrenzung etc etc. Völliger humbug. Erst mal 100 leute auf die sim bekommen.Zum thema lag. Lag ist immer davon abhänig auf welcher server version die sim liegt. Da linden lab gerade alles neu macht nimmt der lag sowie so ab. Wer weiß sein viewer einzustellen sprich Zwischenspeicher etc etc wird später keine probleme damit haben. Sl brauch halt eine gute internet verbindung Und mehr eine vernüftige grafikkarte. Und secondlife ist und bliebt nun mal der 3d chatroom Wo es wirklich kaum grenzen gibt deswegen auch teilweise bei menschen Der rl verlust und vernachlässigung

Antworten

Jeffre November 12, 2010 um 06:17 Uhr

Also man hat schon lange nichts mehr negatives gehört. Nur die sache mit der pedofilie hängt halt nach ist scheisse aber wie gesagt sl ist mitlerweile einfach nur noch bombe. Nächste jahr mit einführung von mesh datein Änder sl sich sowie so total zum vorteil aller und da kann ein bluemars oder wie der rest heisst nicht mit halten

Antworten

Hinterlasse einen Kommentar