Ihr wollt Influencer werden und eigene YouTube- oder Instagram-Tutorial Videos drehen? In diesem neuen Video-Tutorial erkläre ich euch Schritt für Schritt, was ihr zum Start braucht und wie ihr euer YouTube-Studio mit einfachen Mitteln professionell einrichten könnt. Ihr benötigt nur euer Smartphone und etwas Zubehör. Gute Unterhaltung!

YouTube Tutorial Videos einfach mit dem iPhone gedreht

[weiterlesen…]

Geld verdienen als Filmemacher? Ich zeige euch in meinen neuen Video Tutorial 10 praktische Tipps, die ihr zum Start in eure Selbständigkeit als professioneller Filmemacher bestimmt gebrauchen könnt. Gute Unterhaltung.

Das aktuelle Apple iPhone 11 Pro hat drei interne Objektive an Board und da fragt sich natürlich mancher, wozu benötigt man dann noch teure Aufsatzobjektive!? Es gibt tatsächlich immer wieder Situationen, da ist der Einsatz einer professionellen Vorsatzlinse, z.B. von Wolffilms, durchaus angebracht:

iPhone 11 Pro Foto mit und ohne Wolffilms Objektiv

Ein markantes Beispiel liefert uns jetzt Weltenbummler und Filmemacher Martin Helmers, der selbst auf der AIDA Kurse für´s Fotografieren und Filmemachen mit dem Smartphone anbietet. Das Foto links wurde gemacht bei Dunkelheit mit dem internen lichtschwachen Ultrawide-Objektiv des iPhone 11 Pro. Die Wahl des Ultrawide Objektivs war nötig um diese Bildkomposition zu erhalten, der Fotograf hätte keinen Schritt mehr zurück gehen können, da er sich an Board der AIDA befand und sonst über die Reling ins Meer gestürzt wäre.

Mit dem Einsatz des internen Weitwinkelobjektiven des iPhone 11 Pro wäre nur ein kleinerer Bildausschnitt auf dem Foto gelandet. Das rechte Foto zeigt das gleiche Motiv nur diesmal fotografiert mit der lichtstärkeren iPhone 11 Pro Wide Lens mit dem Wolffilms 18 mm Weitwinkel Objektiv davor. Damit erhält der Fotograf ein fast ebenso weites Bild wie mit der lichtschwachen Ultrawide-Linse des iPhones nur viel lichtstärker. Beeindruckend! Beide Bilder wurden übrigens in keiner Weise nachbearbeitet und sprechen für sich.

arktisGREEN

von Rainer Wolf am 3. Januar 2020 in Allgemein

Wir haben nur einen Planeten und auch wir wollen unseren Beitrag in Sachen Nachhaltigkeit und Umweltschutz tun, um unseren Planeten ein ganz kleines Stück besser zu machen – auch wir haben begriffen, nur wenn wir alle im kleinen was tun, können wir unser Klima noch retten.

Daher werden wir in 2020 unter dem Title „arktisGREEN“ eine ganze Reihe von umfangreichen Maßnahmen umsetzen, unterteilt in drei große Themenschwerpunkte:

1. Wir wollen unsere Produkte nachhaltiger machen.
Einerseits versuchen wir hierbei in Zukunft bei der Wahl der Verpackungen auf umweltfreundlichere Materialien zu setzen bzw. werden unsere gesamte Verpackungsmittelwahl überdenken. Dazu werden wir entsprechende Gespräche mit unseren Zulieferern führen und handeln. Weiterhin setzen wir bei der Produktauswahl verstärkt auf nachhaltig produzierte Waren, z.B. Handyhüllen und Taschen aus recycelten Materialien sowie naturbelassene Werkstoffe. Nachhaltig produzierte Produkte werden entsprechend in unserem Webshop in Kürze gekennzeichnet.

2. Wir wollen unser gesamtes Unternehmen umweltfreundlicher gestalten.
arktisGREEN bedeutet für uns auch, das wir die firmeninternen Prozesse komplett überdenken und optimieren werden in Hinblick auf CO2 Vermeidung und Nachhaltigkeit. Den Strom für unser zentrales Versandlager in Rosendahl-Osterwick beziehen wir bereits heute schon aus umweltfreundlichem Solarstrom über unsere Photovoltaik Anlage auf unserem Gebäude. Wir produzieren aktuell sogar mehr Energie, als wir selbst verbrauchen. Aber auch im kleinen werden wir umweltfreundliche Ansätze umsetzen, nachdem wir diese Schritt für Schritt analysiert haben. Und wenn es nur um die Frage geht, ob es die Pappbecher im Wasserspender sein müssen oder nicht doch lieber die Glasbecher, die dann aber wiederum energieaufwendig in der Spülmaschine gereinigt werden können – oder verbraucht dieser Prozess mehr Rohstoffe als er spart. Es gibt bei allem immer ein für und wider und genau das werden wir prüfen in 2020.

Seit 2018 in Betrieb, unsere Photovoltaikanlage produziert mehr Strom als wir selbst verbrauchen

3. arktis.de wird sich an ausgewählten Umweltprojekten beteiligen.
Wir wollen nicht nur nachhaltig arbeiten und umweltfreundlichere Produkte verkauften, wir wollen auch darüberhinaus aktiv selbst was tun für unseren Planeten. Unser Firmenname hat hier die Wahl des Projekts einfach gemacht, wir heißen schließlich „Arktis“ und daher kam schnell der Gedanke auf das Thema Eisbären und das unaufhaltsame Abschmelzen des Nordpols. Wir werden in Kürze hier ein entsprechendes Projekt unterstützten, Infos dazu folgen bald.

arktis.de unterstützt ein Umweltprojekt in der Arktis

Wir sind uns bewußt, das dies alles nur ein ganz kleiner Schritt sein kann um unserer Umwelt und wir damit uns allen was gutes tun zu können. Wir hätten diesen Schritt schon vor vielen Jahren gehen können oder auch müssen. Aber wie es nun mal so ist, wir tun es jetzt. Besser jetzt als gar nicht. Wir legen jetzt los, was macht ihr?

In diesem Video-Tutorial zeige ich euch die 10 typischen Gründe, weshalb dein Film nicht gut beim Publikum ankommt. Natürlich gebe ich euch wieder praktische Tipps und Tricks um es ab sofort besser zu machen. Gute Unterhaltung.

FROHE WEIHNACHTEN!

von Rainer Wolf am 20. Dezember 2019 in Allgemein

Das gesamt arktis.de Team wünscht euch ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2020. Genießt die Feiertage im Kreis eurer Lieben!

Storytelling für Einsteiger | Video-Tutorial

von Rainer Wolf am 16. Dezember 2019 in Tutorials

In einem Grundlagen Video-Tutorial erkläre ich euch wie ihr Schritt für Schritt eine gute Story in eure eigenen Videos einbauen könnt und welche Wirkung diese haben kann. Gute Unterhaltung.

Eine gute Story ist in der Regel in 5 Elemente aufgeteilt:

Greenscreen Tutorial | Tipps & Tricks

von Rainer Wolf am 12. Dezember 2019 in Tutorials

10 praktische Tipps und Tricks rund um das Filmen mit einem Greenscreen, komprimiert zusammengefasst in einem Video-Tutorial. Viel Spaß!

Mein Tutorial YouTube Kanal rund um das Filmemachen mit Smartphone und Kamera hat schon über 10.000 Abonnenten. Wow! An dieser Stelle möchte ich mich dafür bei euch mit einem kleinen Filmchen bedanken, ich bin sprachlos und total begeistert über euer tolles Feedback auf meine Videos. Versprochen, auch 2020 werde ich weiter fleissig Content liefern rund ums Filmemachen. Danke!!!

Heiße iPhone 12 Gerüchte!

von Rainer Wolf am 30. November 2019 in Apple

Das Jahr ist noch nicht ganz rum, das iPhone 11 grad erst erschienen und schon brodelt es wieder mächtig in der Apple Handy Gerüchteküche. 2020 wird das iPhone 12 erscheinen und glaubt man den Gerüchten auch wieder in drei unterschiedlichen Versionen, allerdings mit neuen Bildschirmgrößen!

Neue Bildschirmgrößen für das iPhone 12

Der Nachfolger des aktuellen iPhone 11 wird wohl iPhone 12 getauft werden und behält die Displaygröße von aktuell 6,1″ Diagonale. Die neuen Pro Modelle, welche dann auf die Namen iPhone 12 Pro bzw. iPhone 12 Pro Max hören werden bekommen allerdings neue Bildschirmgrößen. Laut dem aktuellen Stand wird das iPhone 12 Pro einen etwas kleineren Bildschirm mit 5,4″ (aktuell 5,8″) erhalten, das iPhone 12 Pro Max dagegen ein etwas größeres Display mit 6,7″ Durchmesser (aktuell 6,5″).

Außerdem prophezeiten wir für 2020 einen neuen Formfaktor des iPhones. Wir gehen davon aus, dass das 12er Modell wieder wie damals schon das iPhone 4 deutliche Kanten haben wird. Nicht so krass wie beim kürzlich vorgestellten Cybertruck von Elon Musk aber dennoch deutlich sichtbar. Auch denke wir, das 2020 der Lightning Port begraben wird und das iPhone 12 wie schon das aktuelle iPad Pro einen USB-C Anschluss erhalten wird. Weiterhin werden die 12er iPhones (zumindest in der Pro Version) 5G an Board haben.

Wie auch immer, 2020 wird ein spannendes iPhone Jahr werden und wir freuen uns jetzt schon auf die Dinge, die da kommen werden.

Seite 1 von 42712345...Letzte »